COVID-19 Updates
Schulbetrieb ab dem 06. April 2021

Erlass des BMBWF und Änderung der COVID-19-Schulverordnung 2020/21

  • Die Mittelschulen, die Polytechnischen Schulen, die AHS und BMHS inklusive der Sonderformen befinden sich im Schichtbetrieb. Bei der Einteilung des Schichtbetriebs ist dem Prinzip der Ausdünnung Rechnung zu tragen.
  • Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist der Nachweis eines negativen Antigen-Tests. (diese werden wie gewohnt an der Schule durchgeführt). Darüber hinaus müssen Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe II im gesamten Schulgebäude eine FFP2-Maske tragen.
  • Die Selbsttests („Nasenbohrertests“) finden weiterhin so statt, dass sich Schülerinnen und Schüler jeweils am 1. Tag der Anwesenheit in der Schule (Präsenzunterricht bzw. Betreuung) testen. In der restlichen Woche darf zwischen den Tests maximal ein Kalendertag liegen. Das bedeutet, dass in den Klassen, die am Freitag im Unterricht sind, die Schülerinnen und Schüler ein weiteres Mal in der Woche eine Testung absolvieren müssen.
  • Unterricht in Bewegung und Sport: Bewegung und Sport findet nach Möglichkeit im Freien statt. Kontaktsportarten sind unzulässig. 
  • Fachpraktischer Unterricht/Werkunterricht: Fachpraktischer Unterricht, Labor- und Werkunterricht findet  in Präsenz statt (Ausdünnung).
  • Mehrtägige Schulveranstaltungen sowie schulbezogene Veranstaltungen mit Übernachtung sind bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 untersagt.
  • Leistungsfeststellung: Neben zahlreichen anderen Regelungen zur Leistungsfeststellung und -beurteilung wird im Erlass des BMBWF ausgeführt, dass der Schwerpunkt der Leistungsfeststellung im heurigen Schuljahr 2020/21 bei der Beurteilung der Mitarbeit liegt.
  • Aufsteigen in die nächste Schulstufe und Schulstufenwiederholungen: Im Wesentlichen gelten die Regelungen des vergangenen Schuljahres, d.h. Schülerinnen und Schüler dürfen mit einem „Nicht genügend“ im Jahreszeugnis ohne Konferenzbeschluss aufsteigen, wenn der betreffende Gegenstand im vergangenen Schuljahr positiv beurteilt wurde. Bei mehr als einem „Nicht genügend“ kann die Klassenkonferenz unter bestimmten Voraussetzungen entscheiden, ob ein Aufsteigen erfolgen kann. Die Aufstiegsregelungen gelten nicht beim Wechsel in eine andere Schulart.

Wir wünschen noch schöne und erholsame Osterfeiertage und einen guten Start in den Schulbetrieb nach den Osterferien.