Elektronik &
Technische Informatik
Einsteigen. Aufsteigen.
HTL Abendschule – Berufsbegleitend zum Ingenieur
Abendschule
für Berufstätige
maximal
8 Semester
Reife- und/oder
Diplomprüfung

Du bist an der Technik interessiert, willst aber nicht nur fertige Komponenten zusammenbauen, sondern selbst entwickeln, zusammenbauen und mit deiner eigenen Software der „Elektronik“ Leben einhauchen, dann bist du an der Abteilung Elektronik und Technische Informatik richtig. Gestalte deine digitale Zukunft mit. Die von Elektroniker*innen entwickelten Systeme müssen sehr häufig miteinander vernetzt werden, diese Netzwerke wirst du in deiner Ausbildung managen und programmieren lernen.

  • Abschluss Aufbaulehrgang: Reife- und Diplomprüfung
    (2 Semester vor Abschluss kann die Reifeprüfung in Deutsch, AM und Englisch abgelegt werden. Die Reifeprüfung ist standardisiert und muss vor Antreten zur Diplomprüfung abgeschlossen sein.)
  • Abschluss Kolleg:  Diplomprüfung
  •   Hardware designen.
  •   Software entwickeln.
  •   Netzwerke managen.

In der Welt von heute und morgen bestimmen neue Technologien unser Leben. Für die Entwicklung moderner Steuerungen, anwenderfreundlicher Software, spezieller technischer Hardware und komplexer Netzwerke braucht es Spezialist*innen, die sowohl in der IT, als auch in der Hard- und Softwaretechnik ausgebildet sind.

Elektronik & Technische Informatik

Erfolg ist kein Zufall

Die HTL Anichstraße ist bereits seit über100 Jahren die erste Anlaufstelle für eine fundierte Ausbildung, die in der Wirtschaft, an den Fachhochschulen und Universitäten anerkannt ist. Das Ansehen unserer Schule reicht weit über unsere Grenzen hinaus. Alleine die Tatsache,dass in Universitäten wie Zwickau bei einem Studium bis zu 2 Jahre unserer Ausbildung anerkannt werden, zeigt den Stellenwert der Abteilung Elektronik undrnTechnische Informatik.

Wieso entscheide ich mich für die Abteilung Elektronik und Technische Informatik?

Alles fließt – Panta Rhei - ist ein bekanntes Zitat des griechischen Philosophen Heraklit. Dieses Zitat ist für die Elektronik und Technische Informatik besonders zutreffend.

In der Welt von heute und morgen bestimmen neue Technologien unser Leben. Für die Entwicklung moderner Steuerungen, anwenderfreundlicher Software, spezieller technischer Hardware und komplexer Netzwerke braucht es Spezialisten, die sowohl in der IT als auch in der Hard- und Softwaretechnik ausgebildet sind. Wenn dich diese Welt interessiert, und du deine Zukunft mitgestalten möchtest, bist du an der Abteilung Elektronik und Technische Informatik richtig.

Wir bieten mehr als bloßes Fachwissen

  • Hardwarern designen:
    Denken Sie an ihr Smartphone, welches für modernes Hardwaredesign steht. Die Schaltungen bei uns sind zwar nicht so komplex, aber wir bereiten dich in den technischen Fächern darauf vor, dass du in der Industrie und beim Studium bestehen kannst.
  • Software entwickeln:
    Moderne Geräte benötigen eine moderne Software. In der Fachspezifischen Softwaretechnik, in Digitale Systeme und Computersysteme werden die Grundlagen für die Programmierung geschaffen und intensiv geübt. Inhaltich beschäftigen wir uns des Weiteren mit C-Progammierung, Java, C#, Betriebssysteme, Web etc.
  • Netzwerke managen:
    Bei uns lernen Sie, auf Grundlage der Inhalte der CISCO Academy, Netzwerke zu verstehen und professionell zu managen. Netzwerke bilden das Fundament eines gut funktionierenden Unternehmens. Inhaltlich beschäftigen wir uns auch mit Web, EDV-Systemen, Netzwerke und Server.
  •  Wirtschaftliche Ausbildung
    Der Abschluss der HTL ersetzt die Unternehmerprüfung. Somit können Sie auch ein Unternehmen gründen. Im Fach Wirtschaft und Recht wird Ihnen das Rüstzeug dafür mitgegeben.
  • Allgemeinbildung
    Deutsch, Englisch, Mathematik,Geschichte und politische Bildung, Physik, Religion sind wichtige Fächer, die Ihr Fachwissen nützlich ergänzen. Mit diesen Fächern bieten wir Zusatzausbildungen,die beim Studium und in der Wirtschaft wichtig sind.

Die Wirtschaft sucht Technikerinnen

In den letzten Jahren hat sich vieles an den Berufsbildern in der Technik geändert. Heutzutage wird in dieser Branche häufig am Computer, mit computergesteuerten Maschinen oder an neuen Konzepten am Schreibtisch gearbeitet. Anstelle körperlicher Kraftanstrengung sind vorrangig gutes technisches Wissen, logisches Denkvermögen und Kommunikationsfähigkeit gefragt. Es ist höchste Zeit, die eingefahrenen männlichen und weiblichen Berufsbilder aufzuweichen.

Besonders die Elektronik und Technische Informatik benötigt die Stärken von Mitarbeiterinnen und weiblichen Führungskräften: Feinmotorik, Kommunikation und Vernetzung. Bei vielen Gesprächen mit Verantwortlichen der Wirtschaft wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass es speziell im Technikbereich keinen Unterschied zwischen Frauen und Männern bezüglich der Karrieremöglichkeiten und Bezahlung gibt.

Die Abendschule bietet die ideale Ausbildung  für Studierende mit Fachkräftestipendium: Informieren Sie sich bei ihrem AMS

→ Fachkräftestipendium


Abschluss - Kolleg - Aufbaulehrgang:

  • Nach dem 4. Semester (Aufbaulehrgang): 
    Vorgezogene Reifeprüfung in Englisch, Deutsch, Angewandter Mathematik
    (Anrechnung für die Berufsreifeprüfung möglich - informiere dich!) 
  • Nach dem 4. Semester (Kolleg): 
    Vorgezogene Reifeprüfung in Angewandter Mathematik
  • Nach dem 6. Semester:
    Diplomprüfung in den technischen Fächern
    Schriftlicher Prüfungsteil wird in Form einer Diplomarbeit abgelegt.
    Gleichwertig mit der HTL-Matura, daher kann nach 3 Jahren facheinschlägiger Arbeit der Ingenieur-Titel beantragt werden.

Kosten:
Da die Abendschule für Elektronik und Technische Informatik eine öffentliche Schule ist, fallen keine Kosten an.
(Kleiner Selbstbehalt für Unterrichtsmaterialien, Kosten für Laptop)

Unterrichtszeiten:
Montag bis Freitag:  von 18.00 Uhr  bis spätestens 22.00 Uhr.


Für einen Beratungstermin senden Sie einfach ein Mail oder rufen Sie mich auch gerne an.

Ing. Dipl. Päd. Dipl. Ing. (FH) Thomas Netzer, BEd

Abteilungsvorstand Elektronik und Technische Informatik
05 0902 808 100
thomas.netzer@htlinn.ac.at