Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    Starkes Interesse für eine starke Branche – HTL Anichstraße
    17.1.2023
    HTL AllgemeinBiomedizin & GesundheitstechnikElektronik & Technische InformatikElektrotechnik - ProzessinformatikMaschinenbau - Robotic CentreWirtschaftsingenieure - Betriebsinformatik
    gestaffelt in drei Slots besuchten mehr als 200 Mittel- und Polyschüler*innen aus ganz Tirol den Metalday 2023 am 17.1.2023.
No Results
      2022-05-05
      Bühne frei für die Schauspielerei
      HTL AllgemeinBiomedizin & GesundheitstechnikElektronik & Technische InformatikElektrotechnik - ProzessinformatikMaschinenbau - Robotic CentreWirtschaftsingenieure - Betriebsinformatik
      Bühne frei für die Schauspielerei – HTL Anichstraße
      Bühne frei für die Schauspielerei – HTL Anichstraße
      Bühne frei für die Schauspielerei – HTL Anichstraße

      Nach der langen Corona-Durststrecke war es am 29. April endlich so weit: Nachdem einige Klassen auch wieder live im Landestheater und Kellertheater gewesen waren – ebenso hatte der eine oder andere Kinobesuch wieder stattgefunden – erfreute das Forumtheater Wien nach dem brasilianischen Vorbild Augosto Boal zirka 170 Schüler und Schülerinnen aller Abteilungen der HTL Anichstraße. Ursprünglich verdammt als „Nestbeschmutzer“-Stück in der Schweiz gelangte Friedrich Dürrenmatts „Besuch der alten Dame“ zu Weltruhm und so auch in die HTL-Anichstraße. Die Schauspieler brillierten in ihrer Darstellung der Frage nach dem „Wieviel ist ein Menschenleben wert?“ und auch nach der Idee, wieviel Rache darf man nehmen. Und der Witz dabei: Das schülerische Publikum fungierte als Gemeinderat von der Stadt Güllen, der darüber entscheiden muss, ob der Protagonist für eine Milliarde Dollar getötet werden soll. Die Zeitlosigkeit dieser Fragen ist offensichtlich. Ein Theatergenuss für die HTLer, und wer das nicht so empfindet, der kann konstruktive Theaterkritik live betreiben.

    No Results