Unternehmerisches Denken - Entrepreneure am CCA
    HTL AllgemeinBiomedizin & GesundheitstechnikElektronik & Technische InformatikElektrotechnik - ProzessinformatikMaschinenbau - Robotic CentreWirtschaftsingenieure - Betriebsinformatik
    Unternehmerisches Denken - Entrepreneure am CCA – HTL Anichstraße
    Unternehmerisches Denken - Entrepreneure am CCA – HTL Anichstraße

    Jugendliche für Unternehmertum begeistern, das Interesse wecken und Chancen aufzeigen: In der "Entrepreneurship Week" werden junge Menschen dazu motiviert, ihre Ideen umzusetzen. Eigeninitiative und der Unternehmergeist werden bereits frühzeitig gestärkt. Diese sind so wichtig, um die gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart gemeinsam zu bewältigen.

    Die Entrepreneurship Woche ist eine Kooperation des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Wirtschaftskammer Österreich sowie von Austrian Startups und IFTE (= Initiative for Teaching Entrepreneurship) und dient als Werkstatt für Jugendliche zur Entwicklung ihrer Ideen und Projekte. 

    Das Schuljahr startete dieses Jahr für Schüler des Kurses „Entrepreneurship & Innovation“ ganz besonders motivierend. Sie nahmen an der „Entrepreneurship-Week“ teil. Diese fand vom 13. – 16. September 2021 im InnCubator, dem Gründer- und Innovationszentrum der Universität Innsbruck und der Wirtschaftskammer Tirol statt.

    Die Woche führt in die Grundlagen des "Entrepreneurial Mindsets“ ein und zeigt, wie Ideen zum Leben erweckt werden können. Durch praktische Aktivitäten soll die Neugier, Kreativität und Zusammenarbeit der Jugendlichen gefördert werden. Dabei lernen die Teilnehmer/innen unternehmerisch zu denken, eigene und gesellschaftliche Herausforderungen zu identifizieren und passende Lösungen zu entwickeln.  Die Schüler hatten die Möglichkeit, gemeinsam mit Schüler/innen der HTL Imst, innerhalb von dreieinhalb Tagen ihre eigenen Ideen für innovative Projekte zu entwickeln, erste Prototypen zu bauen und diese am Ende der Woche einer Jury zu präsentieren.

    Das Ergebnis dieser unternehmerischen Anstrengungen kann sich sehen lassen. Bei der abschließenden Präsentation (Pitching nach dem Vorbild 2 Minuten, 2 Millionen) sind alle Schüler über sich hinausgewachsen. Alle siegreichen Projekte gingen an Teams unter Beteiligung der Schüler der HTL Anichstraße. Gratulation!

    Allen voran Simon Hörtnagl/5AHEL (Abteilung Elektronik und Technische Informatik). Mit Vacilando – Travel with Strangers, war er als CFO Teil des siegreichen Teams. Die weiteren Plätze gingen an

    Philipp Flörl/5CHEL, Lorenz Preindl/5AHEL und Simon Eller /5AHEL (Abteilung Elektronik und Technische Informatik) mit TrackX – Schitourenplaner

    Elias Dinkhauser/5AHEL und Jonathan Kuras/5CHEL (Abteilung Elektronik und Technische Informatik) mit FooWa – Lebensmittelverschwendung war gestern

    Thomas Kefer/5AHWII und Sebastian Mayer/5AHWII (Abteilung Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebsinformatik) mit Artemis – Eine smarte Parklösung

No Results